Dorntherapie

Die Dorntherapie ist ein sanfte manuelle Behandlungsmethode und basiert auf der Theorie, dass der Großteil der Rückenbeschwerden, Bewegungseinschränkungen und auch diverse innere Beschwerden durch ein „aus dem Lot“ geratenes Skelett verursacht werden.

Dies können Fehlstellungen einzelner Wirbelkörper oder Gelenke, Blockaden im Ileo-Sacral-Gelenk (Kreuzbein-/Darmbeingelenk), Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände oder .ähnliches sein.

Fehlstellungen im Bewegungsapparat werden bei der Dornmethode auf sanfte schonende Art schnell und dauerhaft behoben. Eventuell vorhandene Beinlängendifferenzen werden ausgeglichen, „verschobene“ Wirbel gerichtet und ISG-Blockaden durch sanfte Bewegungen gelöst.

Obwohl die Behandlung nicht immer schmerzlos verläuft, genießen die Tiere diese im Allgemeinen sehr. Oft ist eine Behandlung ausreichend, jedoch nicht immer. Der Abstand zwischen den Behandlungen beträgt mindestens eine Woche, meistens länger.

Das sind eine Vielzahl von Bewegungsstörungen/Lahmheiten und Schmerzzuständen, z.B. Rückenschmerzen, unterschiedlicher Genese (unterschiedlicher Ursache)

Zum Beispiel noch nicht ausgeheilte Frakturen.

  • physiotherapie/dorntherapie.txt
  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • von Holger Pannenbäcker